Was ist der Nutri-Score?

Inhalt

Könntest du sagen, welches dieser beiden Pizzen auf 100g gesehen gesünder für den Körper ist? Die vom vertrauten Dr. Dingsda oder doch die Originale Mag-ma? Oben rechts kannst du dazu abstimmen. Ich warte kurz… *pfeif* [Fahrstuhl Musik].

Also: Die meisten denken wohl an eine Fangfrage: Beides sind Pizzen, beide sind lecker mit Fett Käse und Spinat belegt: Also sind beide (gleich) schlecht? Geht man nach dem sogenannten Nutri-Score, schneidet der Doktor besser ab. [5] Diesen Nutri-Score findet man nun immer mehr in Deutschland. Aber kann ein Label wirklich Produkte in gesund und ungesund unterteilen? [6]

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht. Laut dem statistischen Bundesamt ist jeder zweite Deutsche 2017 nach dem BMI übergewichtig. [11, 13] Auf Dauer schadet das unserer Gesundheit: Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck oder Schlaganfälle sind oft die Folge davon. Ein möglicher Grund könnte die intransparente Kennzeichnung von Lebensmittel sein. [14] Beim Kauf zwischen gesünderen und nicht so gesunden Lebensmitteln zu unterscheiden wird bisher vermutlich zu wenig gemacht. Und genau dort soll die Lebensmittelampel „Nutri-Score“ den Verbrauchern helfen das „richtige“ Produkt zu wählen.

Was ist der Nutri-Score?

Der Nutri-Score (von Nutrition-Score) ist ein System zur Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln. Die Nährwertetabelle kennt vermutlich jeder – es schaut nur keiner drauf. Das soll der Nutri-Score als Ampelsystem vereinfachen. Jedes Lebensmittel soll anhand seiner 100g Nährwerte einen Score von A bis E bekommen. Angelehnt an das englische Schulnotensystem steht das A für 1A und E für… ehr so.. nicht so nice. [9, 10]

Wer aber nicht gerade eine grün-rot-Schwäche hat, kann sich auch an den Farben orientieren. Grün steht für gut und rot für schlecht. [8] Und warum erkläre ich das? [PIEP]

Egal: Also Hinter einer Pizza steckt nicht nur die Formel, mit der man das Volumen selbst einer Pizza bzw. eines Zylinders berechnen kann, sondern auch ein berechenbarer Nutri-Score. Also was taugt unsere Pizza? Der Nutri-Score berechnet sich aus den einzelnen Nährwertstoffen, die in 100g eines Produktes enthalten sind. Diese Werte finden wir in einer Tabelle auf dem Produkt. [15]

Diese lassen sich in Gruppen unterteilen, die besser oder schlechter für unseren Körper sind. Zu den Guten zählen unter anderem der Anteil von Obst, Gemüse, Nüsse, ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe oder Proteine. Zu den eher schlechten zählt die Energiemenge in Kilokalorien, gesättigte Fette, Zucker oder Natrium – also Salz. [15]

Anhand einer Tabelle werden für jeden dieser Nährwerte nun Punkte ermittelt. Die gesunden Nährwerte bekommen jeweils Punkte von 0 bis 5 zu geordnet. Bei den ungesunden Elementen gibt es Punkte von 0 bis 10 – fallen also stärker ins Gewicht. Ein Link zu dieser Tabelle habe ich in der Videobeschreibung gepackt. [15]

Die Punkte der Nährwerte werden nun jeweils zusammengerechnet. Wir müssen hier die Gesunden Punkte von den Ungesunden abziehen. Je nach Lebensmittel und negativen Punkte berechnet sich der Score immer unterschiedlich. Zum Schluss bekommen wir eine Punktezahl raus, die sich nun gemäß dieser Tabelle einem Score zuordnen lässt. Bei Getränken ist die Zuordnung sogar noch strenger. Also um so niedriger der Nutri-Score, desto gesünder! Das könnte man also fast als Heilungspunkte sehen. Nun ist die Frage – taugt der Score etwas? [15]

Taugt der Nutri-Score was?

Die Frage sollte eher lauten – würdet ihr eine solche Lebensmittelampel nutzen? Studien aus Frankreich zeigen, wo dieses Label schon seit 2018 im Einsatz ist, dass Personen häufiger Lebensmittel mit niedrigem Nutri-Score einkaufen – also zu gesünderen Produkten greifen. [1-3, 16] Und unter vielen anderen Kennzeichnungen, wurde der Nutri-Score intuitiv am besten verstanden [12] und basiert auf jahrelangen wissenschaftlichen Ergebnissen [17].

Man muss aber auch klar sagen: Grün ist nicht gleich gut. Weder die Herkunft, noch die Herstellung des Produktes, Haltung oder bedenkliche Zutaten fallen in die Benotung mit rein. Dafür gibt es andere Label. Weiterhin ist problematisch, dass der Nutri-Score nur Nährwerte aus der verpflichtenden Tabelle berücksichtigen kann, da nur hier konkrete Mengenangaben gemacht werden müssen. Mengen von Süß- und Farbstoffe oder Konservierungsmittel bspw. kennen nur die Hersteller. Das reiche so nicht aus, so die Kritiker. [7]

Also starke Für- und Gegenworte. Was denkst du denn darüber? Würdest du damit bei zwei gleich-wirkenden Produkte zum gesünderen greifen? Ich bin gespannt was deine Gedanken sind. In Deutschland gibt es nämlich noch ein ganz anderes „Aber“.

Aber…

Dieser Score soll erstmal nur freiwillig sein. Das heißt: entweder wird es gar nicht von Unternehmen verwendet oder eh schon gesunde Produkte im noch besseren Licht dargestellt. Meiner Meinung nach sollte eine solche Lebensmittelampel als Vergleichsmöglichkeit verpflichtend sein – Oder würdest du den Nutri-Score dieser fruchtigen Zwergenjoghurts richtig einschätzen? Eine verpflichtende Angabe des Grundpreises, um Preise unabhängig von der Menge vergleichen zu können, existiert ja auch schon [4].

Mit der „Open Food Facts“ App lässt sich der Nutri-Score von überall abrufen. Schau dir gerne auch meine Empfehlung an, um generell etwas über Fitness zu lernen.

Quellen:

  1. Crosetto O, Muller L, Ruffieux B (2016) Réponse des consommateurs à trois systèmes d’étiquetage nutritionelle face avant. Cahiers de Nutrition et de Diététique 51: 124–131 
  2. Crosetto P, Lacroix A, Muller L et al. Mesure expérimentale en laboratoire des impacts sur la qualité nutritionnelle du panier alimentaire familial de l’apposition de ‘Systèmes d’étiquetage nutritionnel’ en face avant des emballages. INRA GAEL, Grenoble (2017) 
  3. https://ijbnpa.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12966-019-0817-2
  4. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/kundenrechte/pflicht-zur-angabe-des-grundpreises-ermoeglicht-direkten-preisvergleich-10621
  5. https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/nutri-score-gute-pizza-schlechte-pizza-a-1258731.html
  6. https://www.youtube.com/watch?v=fbMzfhixkSw
  7. https://www.deutschlandfunkkultur.de/kritik-an-kloeckners-nutri-score-die-lebensmittelampel.1008.de.html?dram:article_id=460027
  8. https://de.wikipedia.org/wiki/Rot-Grün-Sehschwäche
  9. https://de.wikipedia.org/wiki/Nutri-Score
  10. https://www.pebonline.de/fileadmin/pebonline/Mitglieder/Danone/Nutriscore_Flyer.pdf
  11. https://www.zdf.de/nachrichten/heute/tweet-destatis-uebergewicht-100.html
  12. https://www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2019/190930.html
  13. https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitszustand-Relevantes-Verhalten/Tabellen/liste-koerpermasse.html
  14. https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/a-0964-1224.pdf
  15. https://ec.europa.eu/food/sites/food/files/animals/docs/comm_ahac_20180423_pres4.pdf
  16. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/105552/Nutri-Score-koennte-Todesfaelle-reduzieren
  17. https://www.ernaehrungs-umschau.de/fileadmin/Ernaehrungs-Umschau/pdfs/pdf_2019/05_19/EU05_2019_M260_M268.pdf